------------------------------------------------------------
Verhaltenstherapeut/Kynotherapeut
und Hundepsychologe


Beruf: Verhaltenstherapeut für Hunde
  • Ausbildungsdauer: 24 Monate
  • Module: Die Ausbildung ist in 24 Module unterteilt, die jeweils an den Wochenenden stattfinden.
  • Praktika: Während der Ausbildung werden voluntative Praktikumstermine in verschiedenen Themengruppen angeboten. Pflichtpraktika können sowohl unter der Woche als auch an den Wochenenden absolviert werden.
  • Preis: 4890 Euro (der Endbetrag beinhaltet alle Prüfungsgebühren, das schriftliche Ausbildungsmaterial, die Referate und die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19%).
  • Ratenzahlung: nach Absprache
  • Ein kurzer Anriss der Ausbildungsinhalte zusammengesetzt aus jahrelanger Praxiserfahrung und wissenschaftlichen Erkenntnissen:
Der Hund/Tierpsychologie mit Verhaltensbeobachtungen;
K
ommunikation und Ausdrucksverhalten des Hundes;
Problemverhalten und Verhaltensstörungen; Rudelstruktur und
Rudelverhalten; Verhaltensweisen/Funktionskreise; Lernverhalten und Lernsysteme; Anamneseerstellung
Erstellen von Ethogrammen
Erstellen von Korrekturplänen zur Verhaltensmodifikation;

Lösungsansätze finden
Nonverbale Kommunikation
Dominanzaggression, Angst- und Defensivaggression
Leinenaggression
Traumatisierte Hunde therapieren; Tierschutz;
Grenzen


Aggressionsmanagement - Erlernen und Einsetzen der einzelnen Modelle für Problemhunde und Raufer
Der Mensch; Körpersprache; Kommunikationspsychologie; Rhetorik und Kommunikationstraining; Ausarbeitung von Konzepten; Mind Mapping; Kognitives Lernen; Gruppenführung;
Trainingsmethoden;
Erziehung; Gruppentraining/geführte Trainingsspaziergänge;
klassische Konditionierung
bedingte Aversion - positive und negative Konditionierung;

Clickertraining
Rassekunde - typische Verhalten und Schwierigkeiten im Training
Der Einsatz von Hilfsmitteln; Vorstellung der verschiedenen Hilfsmittel;
der richtige Einsatz von Hilfsmitteln; Trainingsbeispiele;
Hundesport und Beschäftigung;
Agility, Obedience, Mobility, Bälle treiben/Hütearbeit, Fährtenarbeit, Flyball, Scent Hurdle Race, Jagility, Leistungsarbeit, Dogdance, Fun- und Tricktraining etc.
gesundheitliche Voraussetzungen; Reglements; Einsatz von Sporgeräten; Entertainmentprogramme; Einführung in die Möglichkeiten

Die Ernährung; Grundlagen der Ernährung; Ernährung und Verhalten – Zusammenhänge; B.A.R.F., Futterplanerstellung, Homöopathie
Wissenswertes über Futtermittel; mögliche Folgen von Fütterungsfehlern
Die Gesundheit des Hundes; Hundekrankheiten; Erste Hilfe beim Hund
Impfungen
Tierphysiotherapie

Management
Preiskalkulation
Eröffnen einer Hundeschule
Voraussetzungen
Kostenplanung
Versicherung und Rechtsfragen
  • Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen und ist verbindlich.
  • Unterlagen: sämtliche Unterlagen, die während der Ausbildung an die Auszubildenden ausgeteilt werden und als Lerngrundlage dienen, sind geistiges Eigentum von „Mein Partner Hund“ und unterliegen dem Copyright. Jegliche Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verkauf der Unterlagen ist verboten. Ein Zuwiderhandeln bedingt rechtliche Konsequenzen.
  • Vor Anmeldung bitten wir um die Vereinbarung eines Kennenlerntermins zur Überprüfung der Eignung und zum Abklären grundsätzlicher Fragen.

-------------------------------